Überführung von analogen Medien in digitale Umgebungen. 
Foto-, Film-, Video- und Audiorestaurierung, Formatwandlungen, Farbkorrektur,
Digitale Bestandssicherung, Erfassung, Erschließung und Präsentation,
Transkription, Verschlagworten, Technische und inhaltliche Sichtung,
Sichtungsprotokoll, wissenschaftliche Recherche, Dokumentation. 
 
  
Beispiele:
 
LWL Audioarchiv
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat viele stillgelegte Industriebetriebe übernommen und verfügt aus deren Bestand über tausende Audiomedien in den Formaten Kompaktkassette (CC), Minidisk, und Tonband.
Wir haben das Archiv digitalisiert. Der LWL verwendet mp3 Arbeitskopien, das Rohmaterial BWF 192KHz / 24Bit liegt im Bundesarchiv.
 
OK43 Videoarchiv
Der offene Kanal OK43 war von 1991 bis 2009 ein lokaler Fernsehsender in Essen.
Im Sendebetrieb sind viele tausend Videokassetten in verschiedenen Formaten entstanden.
Die Digitalisierung wird in 2019 abgeschlossen.
 
F&G Filmarchiv
Die ehemaligen Felten & Guilleaume Kabelwerke in Köln haben über Jahrzehnte verschiedenste Filme zur Dokumentation, Schulung und für Werbezwecke hergestellt.
Die in verstaubten Umzugkartons angelieferten 16mm und 35mm Filme haben wir gesichtet, erfasst, digitalisiert und vor dem sicheren Ende bewahrt.